Deutsch,  Mathematik,  Wochenplan

Arbeiten mit dem Wochenplan (Material als Download)

In dieser Woche habe ich endlich wieder mit der Wochenplanarbeit begonnen. Warum “endlich”? Ich habe den Wochenplan in den vergangenen Jahren aufgrund des Stundenplans / der Stunden in meiner eigenen Klasse nicht wirklich nutzen können. Es gab öfters Änderungen am Stundenplan, ich war nicht durchgängig mit Deutsch und Mathe in meiner eigenen Klasse (u.a. aufgrund einer Abordnung und weil ich als Sport- und Englischfachkraft auch in anderen Klassen gebraucht wurde). In diesem Halbjahr unterrichte ich aber Deutsch und Mathe, wofür ich ihn nun nutze.

Wer es noch nicht weiß: Ich habe in diesem Schuljahr wieder eine 4. Klasse übernommen. Die Klasse hat, soweit ich das weiß und einschätzen kann, bisher noch nicht mit einem Wochenplan gearbeitet. Zum Einstieg habe ich deshalb in dieser Woche Aufgaben gewählt, die zwar eine gute Übung in verschiedenen Bereichen wie Rechtschreibregeln, Lesen oder Zahlenraum bis 1 Million sind, aber nicht unbedingt essentiell, sondern eher als Wiederholung denn als Erarbeitung von neuem Stoff zu sehen sind. Mir ist es nämlich wichtig, dass zunächst der Umgang mit dem Wochenplan und das selbstständige und selbstorganisierte Lernen trainiert wird.

Ich habe auf meinem PC zwar noch alte Wochenpläne, die ich damals genutzt habe, wollte sie aber unbedingt noch einmal überarbeiten. Ich habe bei Instagram immer wieder Logbücher gesehen, die mich wirklich sehr angesprochen haben. Diese sind ja darauf ausgelegt, dass sie über das ganze Schuljahr eingesetzt werden, was bei uns wahrscheinlich aber nicht der Fall sein wird. Ich habe einige der Ideen daraus übernommen und nun einen neuen Wochenplan für den Einsatz in meiner Klasse erstellt und möchte euch diesen kurz hier vorstellen.

Im oberen Bereich tragen die Kinder ein selbstgewähltes (auf die Schule bezogenes) Wochenziel ein und können am Ende der Woche markieren, ob sie das Ziel erreicht haben.
Darunter markieren sie jeden Tag (am Wochenende auch zu Hause), wie sie sich fühlen. Man könnte sicherlich auch noch andere Emotionen, wie müde oder ähnliches, wählen, aber ich wollte es bei den abgebildeten belassen.

Darunter findet sich dann das Herz des Wochenplans, nämlich der Bereich für die Aufgaben. In meinen alten Wochenplänen hatte ich noch Spalten für die Sozialform und wie schwer die Kinder die Aufgabe fanden. Diese Spalten habe ich vorerst weggelassen, werde sie aber je nachdem wieder einfügen. Mir haben in dieser Woche die Spalten mit den Aufgaben, das Ankreuzfeld für die Kinder und das Kontrollfeld von mir ausgereicht.

Am Ende der Woche sollen die Kinder ihr Arbeits- und Sozialverhalten einschätzen, also ob sie zum Beispiel konzentriert, selbstständig und zügig gearbeitet und sich an die Regeln gehalten haben.

Ganz besonders wichtig ist für mich das regelmäßige Lesen zu Hause. Ich merke beim Lesen in der Klasse, dass vielen Kindern die Übung fehlt und sie nicht flüssig genug vorlesen. Von daher nehmen die Kinder den Wochenplan täglich mit nach Hause und lassen sich von den Eltern unterschreiben, wenn sie 10 Minuten vorgelesen haben.

Im letzten Block tragen die Kinder ein, was sie in der Woche toll und nicht so gut fanden, und die Eltern und ich haben die Möglichkeit für Notizen.

Kleine Anmerkung am Rande bezüglich der Arbeit mit einem Wochenplan: Eine Mutter meinte vor ein paar Jahren bei einem Gespräch zu mir, dass das ja wie bei Montessori mit dem Wochenplan wäre (sie klang dem Ganzen gegenüber eher negativ eingestellt). Da konnte ich mir nur meinen Teil denken…Das Kind jedenfalls war sehr unorganisiert und ist mit so einem Plan gar nicht zurecht gekommen. Das ist natürlich eine andere Sache, wie man solche Kinder dann arbeiten lässt, wenn sie mit dieser “Freiheit” nichts anzufangen wissen.

Ich habe euch das Material unten zur Verfügung gestellt. Das PDF-Dokument ist der Wochenplan, den ihr nicht verändern könnt. Ich habe drei Versionen eingefügt, nämlich jeweils das Feld für die Unterschrift verändert (Lehrer, Lehrerin und LehrerIn). Das Word-Dokument ist das Aufgabenfeld, das ihr flexibel bearbeiten könnt (Schriftart / -größe, Anzahl der Aufgaben, Spalten etc.) und bereits die richtige Größe zum Einfügen / Einkleben hat. 

Wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt, hinterlasst einfach einen Kommentar.

DOWNLOAD (Wochenplan) PDF

DOWNLOAD (Tabelle) WORD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere