Do-it-yourself,  Mathematik,  Wahrscheinlichkeit

Do-it-yourself: Ein Glücksrad basteln

Damals im Ref habe ich Glücksräder hergestellt, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Grundplatte ist aus Styropor (sollte schon etwas dicker sein), auf die ich oben und unten noch Pappe geklebt habe. Das Ganze dann grün angemalt und zusätzlich mit Klebeband fixiert. Der Kleber hätte möglicherweise auch gereicht. In die Mitte ein Loch gebohrt und mit viel Kleber ein Stück Rundholz befestigt.

Ich weiß nicht mehr, woher die Idee kam, aber als Drehteil habe ich eine CD-Spindel verwendet (die gibt es übrigens auch leer zu kaufen, dann muss man auch nicht unnötig CDs/DVDs kaufen). Die Spindel muss von unten natürlich hohl sein, damit das Rundholz sie aufnehmen kann. Auf die Spindel habe ich eine Pappscheibe geklebt und darauf wiederum die Pfeil-Vorlage, die ihr weiter unten findet.

Auf Pappscheiben, die in etwa den Durchmesser der Grundplatte haben, habe ich dann verschiedene Glücksräder geklebt.

Wichtig ist es, dass das Rundholz so hoch ist, dass zwischen Grundplatte und Spindel noch die Pappscheibe passt und sich die Spindel gut drehen kann. Es ist bestimmt auch ausreichend, die Glücksräder einfach auf Papier zu drucken und die zusätzliche Pappscheibe wegzulassen. Ich fand es so einfach stabiler.

Und so hat es sich dann am Ende gedreht:

Sicherlich gibt es noch unzählige andere Möglichkeiten, um Glücksräder zu basteln (meine ehemalige Mathe-Mentorin hatte mir vor einiger Zeit Glücksräder aus Lego Technic gezeigt), ich bin mit dem Ergebnis aber auch heute noch zufrieden, da sie weiterhin problemlos einsetzbar sind. Die Arbeit hat sich damals also wirklich gelohnt. Mittlerweile würde ich statt einer Styroporplatte aber wohl eher Holz nehmen.

Falls ihr ähnliche Glücksräder herstellen wollt, könnt ihr vielleicht mit den Vorlagen etwas anfangen. 

DOWNLOAD (Pfeil)
DOWNLOAD (Glücksrad 8 Teile farbig)
DOWNLOAD (Glücksrad 8 Teile blanko)
DOWNLOAD (Glücksrad 12 Teile blanko)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere