Interview mit einer europäischen Sehenswürdigkeit

Meine Klasse behandelt im Sachunterricht gerade das Thema “Europa”. Da ich beim Wochenplan immer Bonusaufgaben für die Kinder einbaue, die schnell mit allen Aufgaben fertig sind, war ich auch in dieser Woche wieder auf der Suche nach einer Aufgabe, bei der die Kinder etwas frei gestalten, recherchieren etc. können. In der letzten Woche sollten die Kinder etwas zum Thema “NRW” malen / basteln / gestalten. Manche haben den Länderumriss gemalt, manche das Wappen und ein Kind hat sogar ein Puzzle gebastelt.

Da es in Europa tolle Sehenswürdigkeiten / Denkmäler etc. gibt, sollen in dieser Woche dazu verschiedene Fakten recherchiert werden. Da es den Kindern aufgrund der Masse an Informationen in Büchern oder im Internet oft schwerfällt, die wichtigsten Daten zu filtern, habe ich den Kindern eine Hilfestellung in Form eines Interviewbogens gegeben, in dem sie als Reporter eine Sehenswürdigkeit zu verschiedenen Fakten befragen. Außerdem können die Kinder ein Bild der Sehenswürdigkeit einkleben oder selbst malen.

Auf die Idee mit einem Interview kam ich eher durch Zufall beim Durchblättern unseres Sprachbuchs, da das Thema “Interview” in einem Kapitel kurz behandelt wird (aber nicht auf Sehenswürdigkeiten bezogen, sondern natürlich mit einem Menschen). Ich dachte mir, dass es mal etwas anderes als ein Steckbrief oder Plakat ist. Der Interviewbogen eignet sich wohl eher für Gebäude und Denkmäler als zum Beispiel für einen Fluss oder ein Gebirge, die ja auch Sehenswürdigkeiten sein können. Vielleicht kann ja jemand von euch den Bogen gebrauchen. Viel Spaß damit!

DOWNLOAD (korrigierte Version)

2 Kommentare

  1. Karin
    26. November 2019 / 17:22

    Gute Idee! Ich denke, das ist auch was, mit dem meine Klasse gut arbeiten kann. Vielen Dank fürs Teilen!

    • Alex
      Autor
      28. November 2019 / 9:16

      Gerne, das freut mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere